Ihr gewählter Master

Master of Arts in Sozialer Arbeit mit Schwerpunkt Soziale Innovation

Art - Master of Arts, MA
Aufnahmebedingungen Zum Master-Studium zugelassen werden Kandidatinnen und Kandidaten mit folgenden Qualifikationen:
– Fachhochschul-Bachelor oder Fachhochschul-Diplom in Allgemeiner Sozialer Arbeit, Sozialer Arbeit, Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder Soziokultureller Animation mit einer Gesamtbewertung von mindestens «5» bzw. «C» oder bestandener Aufnahmeprüfung.
- Bachelor oder Diplom in einer geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplin, einem Nachweis über 1500 Stunden Praxiserfahrung in der Sozialen Arbeit und bestandener Aufnahmeprüfung.

Der Nachweis ausserordentlicher Leistungen (namentlich abgeschlossene hochschulische/universitäre Weiterbildungen, mehrmonatige Arbeitstätigkeit im Bereich der Sozialen Arbeit im Ausland, wissenschaftliche Publikationen in Fachzeitschriften oder ausgewiesene Führungserfahrung) kann als Ersatz bzw. Äquivalent zur Aufnahmeprüfung anerkannt werden. Studienplatzbewerberinnen und -bewerber nicht deutscher Erstsprache haben den Nachweis aktiver Sprachkenntnisse auf dem Niveau C2 zu erbringen.

Anmeldungen werden laufend entgegengenommen. Studienbeginn im Februar und September möglich.

www.masterstudium-sozialearbeit.ch
Dauer Vollzeit Regelstudienzeit 3 Semester à 15 Wochen an zwei bis zweieinhalb Tagen pro Woche 
Dauer Teilzeit maximal 8 Semester
Kosten Vollzeit 700 CHF pro Semester
Kosten Teilzeit 700 CHF pro Semester
Immatrikulation Mit der Anmeldung zur Aufnahmeprüfung verpflichten Sie sich, nebst der Anmeldegebühr (CHF 200.-) die Aufnahmegebühr von CHF 300.- zu entrichten. Die Gebühren sind auch bei einer Abmeldung zu bezahlen.
Besonderheiten Das Studium umfasst 90 Credits und besteht aus 35 Prozent Kontakt- und 65 Prozent Selbststudium.
Der Eintritt ins Studium kann auf Herbst- oder Frühlingssemester
erfolgen. Das Herbstsemester beginnt in der Woche 38, das Frühlingssemester
in der Woche 8.
Ein Vollzeitstudium bedeutet, während drei Semestern à 15 Wochen an zwei bis zweieinhalb Tagen pro Woche (Montag bis Mittwochmittag) an der Hochschule zu studieren.
Das Selbststudium ist flexibel gestaltbar. In der 16. Semesterwoche wird jeweils eine
Winter bzw. Summer School durchgeführt, die als Wahlpflichtmodul belegt werden
können. Das Studium kann auch in Teilzeit absolviert werden. Die maximale Studiendauer
beträgt in diesem Fall acht Semester.
Im Rahmen eines Teilzeitstudiums können die Module in unterschiedlicher, individuell
gestalteter Abfolge absolviert werden. Die Planung erfolgt rollend im Semesterrhythmus.
Dies erlaubt, den Studienverlauf laufend zu beeinflussen. So kann zum
Beispiel auch fliessend vom Vollzeit- in den Teilzeitmodus gewechselt werden. Die
Kooperation mit der Evanglischen Hochschule Freiburg im Breisgau erhöht die Optionen
der Gestaltung weiter. Die flexible Studienplanung ermöglicht insbesondere die
Verbindung von Studium mit Erwerbstätigkeit oder Familienpflichten. Studienort ist Olten.
Anerkennung - EU
Studienaufwand 2700 Stunden
ECTS 90
Sprache Deutsch 
Beginn 17.09.2018  
Durchführung Olten