Ihr gewählter Master

Master of Arts in Conservation-Restoration

Art - Master of Arts, MA
Aufnahmebedingungen Voraussetzungen:
Das Masterstudium baut auf dem im BA Conservation erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen auf. Es dient der weiteren fachlichen Vertiefung in einem Bereich der Konservierung-Restaurierung.


Zulassungsbedingungen:
Die Studienplätze werden aufgrund einer Eignungsabklärung vergeben. Zugelassen sind Kandidaten und Kandidatinnen, die über einen Bachelor-Abschluss oder ein FH-Diplom in Konservierung oder eine gleichwertige akademische Ausbildung
und über die fachliche Qualifikation für die gewünschte Vertiefung verfügen.

Mit der Anmeldung reichen die Kandidatinnen und Kandidaten eine Auflistung der bisher erbrachten Studienleistungen und weiterer Leistungen wie berufliche Praxis, absolvierte Kurse etc. ein, die ihre fachliche Qualifikation belegen. Die Zulassungskommission prüft sie individuell auf ihre Übereinstimmung mit den inhaltlichen Studienvoraussetzungen für die gewünschten Vertiefung. Sie entscheidet, welche Nachweise über die vorhandenen Kompetenzen zusätzlich erbracht werden müssen. Sie kann auch Nachqualifikationen verlangen oder langjährige direkt qualifizierende Berufserfahrung im Rahmen von maximal 30 ECTS anrechnen.

HES-SO: se renseigner auprès de l'école
Dauer Vollzeit 2 ans/Jahre 4 Semester
Dauer Teilzeit 50% Berufstätigkeit 6 Semester
Kosten Vollzeit 600 CHF pro Semester
Kosten Teilzeit 600 CHF pro Semester
Immatrikulation CHF 100.-
HES-SO: Taxe d'inscription CHF 150.-
Besonderheiten Der Master-Abschluss in Conservation-Restoration befähigt gemäss internationalen Standards zur selbständigen und eigenverantwortlichen Berufstätigkeit im Bereich Konservierung und Restaurierung, zur verantwortlichen Leitung von Projekten und zu einem weiterführenden PhD-Programm.
Anrechnung langjährige direkte Berufserfahrung im Rahmen von maximal 30 ECTS anrechenbar
Anerkennung - INT
Studienaufwand 3600 Stunden
ECTS 120
Sprache Deutsch Français English 
Beginn 16.09.2019  
Durchführung Bern, Riggisberg, Lugano, Neuchâtel